Links überspringen

DSN GROUP im Dialog

Moderne Arbeitswelten
sicher gestalten

Fortschreitende Digitalisierung, Homeoffice-Lösungen und der Wunsch der Beschäftigten nach flexibler sowie ortsunabhängiger Tätigkeitsgestaltung stellen Arbeitgeber*innen vor zunehmende Herausforderung. Moderne Arbeitswelten sollen vor allem schnelle, flexible und digitale Lösungen bieten, dabei aber sowohl die Vorstellung der Entscheidungstragenden, als auch die Wünsche der Beschäftigten berücksichtigen. Infolgedessen sind zahlreiche Rechtsfragen zu klären, eine Vielzahl von organisatorischen und technischen Maßnahmen umzusetzen sowie gesetzliche Vorgaben zu beachten, damit moderne Arbeitswelten den gesetzlichen Vorgaben entsprechen.

Die DSN GROUP möchte mit Ihnen zu diesen zentralen Fragen einer rechtskonformen Gestaltung moderner Arbeitswelten in den Dialog treten. Bei rechtlichen Themen und technischen Lösungen in den Bereichen Datenschutz, Informationssicherheit, Compliance sowie Auditierung und Zertifizierung möchten wir Sie umfassend unterstützen. Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe CAMPUSTAGE laden wir Sie daher auch in diesem Jahr wieder ein, die zahlreichen Themen mit unseren Referent*innen in angenehmer Runde zu diskutieren.

Auf dem datenschutz nord CAMPUS bieten wir Ihnen zudem an verschiedenen Infotischen die Möglichkeit, sowohl uns als auch unsere Produkte noch besser kennenzulernen. Natürlich wird auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Anmeldung bis zum 15.08.2022

    * Pflichtfelder
    Datenschutzhinweis
    Ihre Daten, die Sie im Rahmen der Kontaktanfrage angeben, behandeln wir vertraulich. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

     

    Wichtiger Hinweis

    Die CAMPUSTAGE-Veranstaltungsreihe findet im September als Präsenzveranstaltung in den Räumen der dsn Akademie in Bremen statt und wir richten uns selbstverständlich nach den zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Hygienevorschriften.

    Momentan (Stand 01.06.2022) gibt es keine besonderen Maßnahmen zu beachten. Die Vortragsräume können mit der üblichen Anzahl an Teilnehmenden besetzt werden.

    Über Änderungen halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

    Programm

    Wir freuen uns auf Sie!

    Wir freuen uns darauf, Sie bei uns auf dem datenschutz nord Campus mit einer kleinen Erfrischung begrüßen zu dürfen. Zudem bieten wir Ihnen auf dem Außengelände die Möglichkeit, sich an den verschiedenen Infotischen zu informieren und beraten zu lassen. Gerne können Sie vorab einen Termin mit Ihrer Beraterin bzw. Ihrem Berater zum persönlichem Kennenlernen vereinbaren.

    Datenschutz ein Digitalisierungshemmnis?
    Peter Schaar

    Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit a. D.
    Vorsitzender der Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID)

    Raum Lesum IT-Sicherheit prüfen – Wie leicht sind meine Systeme zu hacken?
    Michael Cyl, M.Sc., Leiter Informationssicherheit | Penetrationstests

    In den Medien finden sich zahlreiche Beispiele für Sicherheitsvorfälle in Unternehmen und Behörden. Oftmals wird die Gefahr vollständig ignoriert. Der Beitrag zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie schnell Zugriffe auf Systeme möglich sind, wenn keine entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden.

    Was ist neu in der ISO/IEC 27002:2022? – Wichtige Neuerungen im Überblick
    Dr.-Ing. Torge Schmidt, Senior Berater Informationssicherheit

    Änderungen und Neuerungen in der Struktur und den Inhalten der Kontrollreferenzmaßnahmen der ISO/IEC 27002, die im Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) der ISO/IEC 27001 verwendet werden. Vorwissen über die Normen ist für die Teilnahme sinnvoll.

    Raum WeserVeröffentlichung von Beschäftigtenfotos im Netz
    Elena Folkerts, M.A., Beraterin Datenschutz

    Oftmals möchten Arbeitgeber die Fotos von Beschäftigten zur Außendarstellung und besseren Kontaktaufnahme verwenden. Welche notwendigen Voraussetzungen dabei zu beachten und welche Maßnahmen zu ergreifen sind, werden durch den Beitrag aufgezeigt.

    Informationspflichten und Einwilligungserfordernis – Datenschutzkonform Transparenz schaffen
    Stefan R. Seiter, Senior Berater Datenschutz

    Wann müssen Einwilligungen eingeholt und wann müssen lediglich Informationshinweise ausgehändigt werden – nicht selten werden diese Pflichten nicht sauber voneinander getrennt. Der Beitrag zeigt auf, worauf zu achten ist und wie die Pflichten auf einfache Art und Weise in der Praxis umzusetzen sind.

    Raum WümmeChinese data protection law
    Lu Yu, LL.M., Beraterin Datenschutz

    Große Unternehmen arbeiten oftmals international, ein Drittstaatbezug ist dann nicht auszuschließen. In diesen Fällen ist es unerlässlich, sich mit dem dortigen Datenschutzrecht ebenfalls auseinanderzusetzen. Der Beitrag zeigt am Beispiel des chinesischen Rechts auf, worauf dabei zu achten ist.


    Whistleblowing notwendiges Übel? – Ein Erfahrungsbericht
    Dominik Bleckmann, Leiter Compliance | Senior Berater Datenschutz
    Falko Klages, Hauke Pflüger | Berater Datenschutz

    Die Notwendigkeit „Whistleblowing“ rechtskonform zu gestalten ist ein dringendes Erfordernis. Nicht selten werden die konkreten Schritte aber nur langsam vorgenommen. Der Beitrag zeigt auf, dass die notwendigen Voraussetzungen leicht umgesetzt werden können und gibt Tipps, wie dies in der Praxis gelingen kann.

    Im Außenbereich stehen Ihnen unsere Berater*innen für Fragen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

    Lernen Sie uns besser kennen!

    Bei einem gemeinsamen Mittagssnack möchten wir Ihnen die Möglichkeit des Austausches sowohl mit uns als auch untereinander bieten.

    Raum LesumNotfallmanagement für moderne Arbeitswelten
    Wolfgang Oesting, Senior Berater Informationssicherheit

    Das Notfallmanagement, auch Business Continuity Management (BCM) genannt, ist nicht nur seit vielen Jahren fester Bestandteil des IT-Grundschutzes, sondern aufgrund aktueller Herausforderungen und Neuerungen moderner Arbeitswelten auch ein Thema, mit dem sich Unternehmen und Organisationen dringend beschäftigen müssen. Der Vortrag zeigt die wesentlichen Grundlagen und Standards auf, um mit einem strukturierten BCM-System sowohl eine möglichst schnelle Reaktion auf Schadensereignisse überhaupt zu ermöglichen, als auch die organisationale Resilienz gegen diese geschäftsschädigenden Ereignisse zu stärken.

    Informationssicherheit in modernen Arbeitswelten umsetzen
    Thomas Wennemann, Leiter Informationssicherheit | Beratung

    Die Umsetzung der Informationssicherheit bzw. die Einführung von Informationssicherheitssystemen stellt alle Beteiligten immer wieder vor große Herausforderungen. Die Benennung eines Informationssicherheits-Beauftragten kann dabei oftmals sehr hilfreich sein, um die notwendigen Schritte voranzutreiben. Im Rahmen des Vortrages soll aufgezeigt werden, dass dies kein Hexenwerk sein muss, sondern mit der richtigen Vorgehensweise zu mehr Sicherheit in den Organisationen und Unternehmen beiträgt.

    Raum WeserSchulungen smart organisiert – Lernplattformen sinnvoll einsetzen
    Sven Venzke-Caprarese, Geschäftsführer

    Es gibt zahlreiche gesetzliche Anforderungen, Beschäftigte zu bestimmten Themenbereichen zu schulen und zu sensibilisieren. Teilweise kommt es dabei auch auf bestimmte Situationen an, etwa eine Datenschutzschulung für neu eingetretene Beschäftigte oder eine Sicherheitssensibilisierung für Mitarbeiter, die ins Homeoffice gehen. Um verschiedenste Anforderungen aus unterschiedlichen Bereichen zentral und zeitgerecht abbilden zu können, wird häufig der Einsatz von eLearnings unverzichtbar sein. Zu einem guten eLearning gehört aber auch ein gutes System, das die Schulungen und Teilnehmer zusammenbringt sowie Schulungsnachweise vorhält. In unserem Workshop erfahren Sie best practices und wir stellen Ihnen auch unsere eigene Lernplattform kurz vor.

    Ich beobachte Dich schon eine ganze Weile – Du arbeitest nicht!
    Peter Hübener, Berater Datenschutz

    Projektbezogene Auswertungssysteme, sowie sonstige Bewertungssysteme werden nicht nur in der digitalen Arbeitswelt immer komplexer, ausgefeilter und umfassender. Was des einen Freud ist, kann auch schnell zum Leid des anderen werden. Insbesondere dann, wenn die systemimmanenten Möglichkeiten der eingesetzten Systeme tatsächlich größtenteils ausgeschöpft werden. Einer permanenten Kontrolle sowie Aus– bzw. Bewertung von Mitarbeitern und deren Tätigkeiten steht tatsächlich so manches Mal nur noch ein einziger Mausklick im Wege.
    Gleichwohl sollte man dieser Versuchung keinesfalls nachgeben, denn ob beabsichtigt oder nicht – der (datenschutz-)rechtliche Rubikon ist schneller überschritten, als man meinen möchte. Welche Grauzonen gibt es und wo verläuft letztendlich die rote Linie zwischen (noch) Datenschutzkonformität und definitivem Datenschutzverstoß, die nicht überschritten werden sollte?

    Raum WümmeDatenschutz im Betriebsrat rechtssicher gestalten
    Ines Bock, LL.M., Beraterin Datenschutz
    Olaf Rossow, LL.M., Senior Berater Datenschutz

    Das Betriebsrätemodernisierungsgesetz (BetrVG) stellt Betriebsräte und Arbeitgeber vor neue Herausforderungen. Der neue § 79a BetrVG legt fest, dass der Arbeitgeber für die Datenverarbeitung des Betriebsrats verantwortlich ist. Arbeitgeber und Betriebsrat müssen daher zusammenarbeiten, um die datenschutzrechtlichen Pflichten gemeinsam erfüllen zu können. Unser Tool datenschutzBR unterstützt bei der schnellen und rechtssicheren Umsetzung des Datenschutzes im Bereich des Betriebsrats.

    Veränderte Arbeitswelt in turbulenten Zeiten – eine Herausforderung für Mitarbeiter und Führungskräfte
    Martin Hillebrand, Systemischer Organisationsberater

    Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit!

    Bei Kaffee und Kuchen möchten wir mit Ihnen gemeinsam den Tag ausklingen lassen. Haben Sie Fragen oder Anregungen, nutzen Sie die Möglichkeit, mit uns ins Gespräch zu kommen.

    Sprechen Sie uns gerne an!

    Auf dem datenschutz nord CAMPUS bieten wir Ihnen während der Veranstaltung die Möglichkeit sich über die folgenden Themen / Produkte / Angebote zu informieren: Datenschutz, Informationssicherheit, Compliance,

    Auditierung und Zertifizierung, privacy port, datenschutzBR, privacy train, LMS (Learning-Management-System) und dsn Akademie.

    Expertenkompetenz der DSN GROUP für Sie auf unserem CAMPUS.

    Wissenspool der dsn Akademie

    Seit 20 Jahren begleitet die DSN GROUP nun schon Unterneh­men, Behörden und Kirchen auf ihrem Weg, die zahlreichen Pflichten aus Datenschutz, Informationssicherheit sowie Compliance zu erfüllen und Änderungen zeitnah regelkonform umzusetzen.

    Dieser täglich wachsenden Herausforderung stellen wir uns gemeinsam mit Ihnen und bieten neben der Beratung, eigens durch uns entwickelte Softwarelösungen, umfangreiche Wissensvermittlung, Zertifizierungen usw. an. Mit unserer praxisnahen Veranstaltungsreihe und den Schulungen unseres Expertenteams bieten wir Ihnen zudem die Möglichkeit, sich über die wesentlichen Fragen selbst zu informieren und fortlaufend weiterzubilden.

    Im Rahmen der CAMPUSTAGE-Veranstaltungsreihe möchten wir Sie an unserem umfangreichen Wissenspool teilhaben lassen und mit Ihnen in den Dialog treten und die für Sie wichtigen Fragen diskutieren.

    Gemeinsam für Sie

    Campus

    DSN GROUP

    Mit der dsn Akademie steht Ihnen der umfangreiche Wissenspool der DSN GROUP zur Verfügung.

    Mit unseren Experten*innen aus der Beratung und Auditierung stehen Ihnen für die Vielzahl von Themen aus dem Datenschutz, der Informationssicherheit und Compliance Dozent*innen mit langjähriger Erfahrung zur Seite. Gerne unterstützen wir Sie bei der persönlichen Aus- oder Weiterbildung bzw. Ihr Unternehmen oder Ihre Einrichtung bei der beruflichen Qualifikation aller Beschäftigten. Hierzu erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen auf Ihr Haus angepasste Schulungsprogramme.

    Sprechen Sie uns an.

    Lernen Sie uns kennen

    Veranstaltungsarchiv

    Hier finden Sie alle unseren bisherigen Veranstaltungen.

    Zum Archiv